Europäischer Computer Führerschein (ECDL)

Europäischer Computer Führerschein (ECDL)

Die Informatikausbildung im Industriebereich

Um die Auszubildenden im Industriebereich an der Theodor-Heuss-Schule optimal auf die die Arbeit mit dem Computer vorzubereiten, erfolgt die EDV-Ausbildung nach dem Curriculum des Europäischen Computerführerscheins. Da heute im Berufsalltag die Fähigkeit im Umgang mit der Standardsoftware zwingend erforderlich ist, erwerben die Auszubildenden in Offenbach mit den 7 Modulen die Fähigkeit, mit der Standardsoftware umzugehen. Die ECDL-Prüfungen legen die Schülerinnen und Schüler an der Theodor-Heuss-Schule in Offenbach am Main ab, welche als Prüfungszentrum in Verbindung mit dem Verein KESS e.V. fungiert. Die Vermittlung der Inhalte erfolgt im Unterricht. Die von der Gesellschaft für Informatik erarbeiteten Inhalte werden nach einem standardisierten Verfahren am Computer über das Internet zertifiziert. Dadurch wird gleichzeitig die hohe Qualität der Ausbildung sichergestellt und die Arbeitsmarktchancen der Auszubildenden erhöht. Der Europäische Computerführerschein umfasst insgesamt 7 Module mit folgenden Schwerpunkten:

Pflichtmodule ECDL

  • Computer-Grundlagen
  • Online-Grundlagen
  • Textverarbeitung
  • und 4 weiteren Wahlmodule

Die Wahlmodule können folgende Themenschwerpunkte umfassen:

  • Tabellenkalkulation
  • Datenbanken
  • IT-Sicherheit
  • Bildbearbeitung
  • Online-Zusammenarbeit

Die Einführung des ECDL an unserer Schule hat sich seit über 10 Jahren bewährt und ist ein Vorteil für den Wirtschaftsstandort Offenbach, die Ausbildungsbetriebe sowie den Initiator, die Theodor – Heuss Schule.