Schulpartnerschaftsprogramme der THS

Die Theodor-Heuss-Schule pflegt seit vielen Jahren Partnerschaften mit Schulen im Ausland und hat sich auch internationale Kooperationen auf die Fahnen geschrieben. So sind die „Öffnung nach außen“, „die kulturelle Vielfalt“ und „die Vermittlung von Sprachkompetenz“ wesentliche Bestandteile unseres Kulturleitbilds.

Ansprechpartner: Eike Schymura, Arne Keilmann und Dr. Kirstin Henze

Link zum Blog THS Studienreise Guadeloupe (Studienreise vom 03.02.2020 bis zum 10.02.2020)

Link zum Blog THS in Frankreich (Austauschprogramm vom 11.06.2019 bis zum 01.07.2019)

Als regionales Kompetenzzentrum für Wirtschaft und Gesundheit beschult die THS etwa 2000 Schülerinnen und Schüler aus über 80 Nationen. Kulturelle Vielfalt wird an unserer Schule seit jeher gelebt und als Chance und Bereicherung verstanden. Die Mehrsprachigkeit unserer Schülerschaft ist für uns eine wertvolle Ressource, die es zu fördern gilt. Internationalen Schulpartnerschaften und Austauschprogramme stellen daher wichtige Säulen bei der Förderung der fremdsprachlichen und interkulturellen Kompetenzen unserer Schülerinnen und Schüler dar, die in einer globalisierten Welt unabdingbar geworden sind.

Das Austauschprogramm für Schüler der THS mit dem Lycée Voilin in Puteaux, Offenbachs Partnerstadt in Frankreich (seit 2017), enthält neben einer einwöchigen Sprachschulung in der Zielsprache und dem Besuch des Unterrichts der jeweiligen Schulen auch ein zweiwöchiges Praktikum, das die deutschen Schüler in französischen Unternehmen aus Puteaux und dem angrenzenden Paris und die Franzosen in Offenbacher Betrieben (in der Regel Kooperationsbetriebe der THS) durchführen. Die Schüler erhalten so einen Einblick in die Arbeitsweise der Unternehmen des Nachbarlandes und sammeln wertvolle Erfahrungen für ihr eigenes Berufsleben.

Finanziert wird dieser Austausch vom Deutsch-Französischen-Sekretariat, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, den Austausch deutscher und französischer Unternehmen auszubauen.

Partnerschaft Offenbach – Puteaux

Seit 2017 verfügen wir über ein Austauschprogramm in der beruflichen Bildung, das wir mit der finanziellen Unterstützung des Deutsch-Französischen Sekretariats (DFS/SFA) durchführen. Als Partnerschule konnten wir das Lycée Voilin aus Puteaux gewinnen. Zwischen Offenbach und Puteaux, das vor den Toren von Paris liegt, besteht seit 1955 eine enge Städtepartnerschaft. Deshalb hat uns im Dezember 2017 neben der Direktorin des Lycée Voilin auch eine offizielle Delegation des Rathauses von Puteaux besucht.

Im Sommer 2019 berichten Schüler/innen der THS von ihren Eindrücken und Erlebnissen während ihres Sprach- und Aufenthalts in einem eigenen Blog: THS in Frankreich

Praktika in französischen Unternehmen

Im Zentrum des Austauschprogramms stehen Praktika, die die deutschen Teilnehmer in französischen Unternehmen aus Puteaux und Paris und die Franzosen in deutschen Betrieben aus Offenbach und Umgebung absolvieren. Dazu werden mit den Schülern idealerweise deutsch-französische Tandems gebildet, die vor den zwei Praktikumswochen noch einen einwöchigen Grundkurs in der jeweiligen Zielsprache erhalten. Wir freuen uns, dass wir damit ein beruflich orientiertes Programm anbieten, bei dem auch Schülergruppen die Möglichkeit eines Austausches erhalten, die keine Vorkenntnisse in der französischen Sprache haben.

Studienreise nach Guadeloupe

10 Schülerinnen und Schülern und drei Lehrkräfte der THS unternehmen vom 03.02. bis zum 10.02.2020 eine Studienreise nach Guadeloupe. Gemeinsam mit französischen Schülerinnen und Schülern setzt sich die Gruppe vor Ort mit Fragen rund um das Thema Sklaverei auseinander. Seit 2015 gibt es auf der Insel ein einzigartiges Museum, das sich mit der Entstehung der Sklaverei, der Sklaverei selbst und der Zeit nach der Abschaffung der Sklaverei bis zur heutigen mehr oder weniger versteckten Sklaverei beschäftigt.

Während der Reise pflegt die Gruppe einen täglichen Blog: THS Studienreise Guadeloupe.

Weiterer Austausch in Planung

Für das Schuljahr 2018/19 soll ein weiteres Austauschprogramm (in Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Französischen Jugendwerk) ins Leben gerufen werden, das sich an Schülerinnen und Schüler aus unserem Französischunterricht im beruflichen Gymnasium richtet.